Man hüte sich vor Black-Hat-SEO

0
4084
Hund mit schwarzem Zylinder als Synonym für Black Hat SEO
Hund mit schwarzem Zylinder © Igor Normann / shutterstock.com

Wer fürchtet sich vorm schwarzen Mann?

Website-Betreiber bzw. -eigentümer, sollten dies tun, wenn sie von unseriösen SEO-Anbietern mit verlockenden Angeboten konfrontiert werden, die in kürzester Zeit einen höheren PageRank versprechen. Es sind die bösen schwarzen Schurken, deren Beratung sogar dazu führen kann, dass eine Website von z.B. Google aus deren Index gestrichen wird.

Der Begriff Black-Hat ist an das Western-Genre angelehnt, wo sehr oft „the Good“ mit weißem Hut gegen „the Bad“ – dem Schurken mit schwarzem Hut – zum Duell antritt. Beim Black-Hat-SEO werden innerhalb der Suchmaschinenoptimierung (SEO) Techniken angewandt, die ethisch bedenklich sind und zu einer Verletzung der Vorgaben der Suchmaschinenbetreiber wie Google, Yahoo! oder Bing führen. Keyword stuffing, Invisible Text und Doorway Pages gehöre zu den ältesten und bekanntesten Black-Hat-SEOs.

Die Qualitätsrichtlinien von Google sollte jeder, der eine Website betreibt oder plant, einmal kurz durchgelesen haben.

 

Bildquellen

  • Igor Normann hund blackhat: Igor Normann / shutterstock.com